Warum ich hier die Namen derer nenne, die versucht haben, der Reikifreundschaft zu schaden und welche Muster im inneren Kind dahinter stecken

Diesen Artikel zu schreiben, fällt mir nicht leicht, weil ich Namen nenne und mir der Tragweite meines Handelns durchaus bewusst bin, dass diese Namen in Internet öffentlich sichtbar sein werden. Mir ist ebenfalls bewusst, dass wir in Zeiten leben, wo ich mich gern anderen Dingen zuwenden und energetisch helfen möchte, weil so viele heftige Prozesse auf diesem Planeten im Gange sind … Zugleich wurden in letzter Zeit von drei ehemaligen Mitgliedern der Reikifreundschaft so massiv die Grenzen dessen überschritten, was man heute aus der Sicht von Psychologen allgemein als natürliche Notlügen bezeichnet, dass hierdurch der Reikifreundschaft immens geschadet wurde. Aus diesem Grund, und auch um andere Forenanbieter vor ähnlichem Schaden zu bewahren, nenne ich hier die Namen der beteiligten Personen.

Allen drei Personen gemeinsam ist, dass sie keinen Cent der Aufnahmegebühr bezahlen mussten, da ich sie aus dem Wunsch heraus, ihnen zu helfen und aus der Hoffnung heraus, dass dabei auch etwas Konstruktives für die Reikifreundschaft heraus kommt, kostenfrei als Mitglieder aufgenommen hatte. Ich fühle mich derzeit sehr traurig darüber, dass sich diese aus meiner Sicht guten Absichten vollständig gegen mich und die von mir 2004 gegründete Online Reikischule gewandt hatten, so dass ich mich, um den Fortbestand der Reikifreundschaft zu sichern dazu gezwungen gesehen habe, ihre jeweiligen Zugänge zur Reikifreundschaft zu sperren.

Zugleich wäre ich nicht der Bewusstseinsforscher, der ich bin, hätte diese Erfahrung mir nicht zugleich auch Muster aufgezeigt, die etwas mit Fixierungen des inneren Kindes zu tun haben, also mit sich in diesen Personen manifestierenden schmerzhaften Erinnerungen aus dem unteren Selbst. Aus meiner Sicht gibt es drei zentrale Fixierungen, die sich auf folgende drei Bereiche des Lebens richten: Essen, Sex und Geld. Diese drei Bereiche drücken zugleich zentrale emotionale Fixierungen aus: Essen  = Schmerz, Sex = Zorn und Geld = Angst, sowie die daraus resultierenden negativen Verhaltensmuster, die anderen Menschen Schaden zufügen können..

Diese Fixierungen sind die großen Herausforderungen im Leben eines Menschen. Sie erzeugen die Bereiche, in denen wir süchtig reagieren, in denen wir Dinge tun, die anderen Menschen Schaden zufügen, in denen wir unsere Selbstachtung verlieren. Meine persönliche Fixierung liegt im Bereich Sex/Zorn. Nach meiner Erfahrung zeigen diese Fixierungen, welche Art von Betäubung wir wählen, um die Tatsache zu vergessen, dass wir uns dereinst von unserer göttlichen Quelle abgewandt hatten, worüber ich bereits in dem Artikel Wieso hat der Mensch drei Selbste? Wie kam es dazu? berichtet hatte.

Die Person, in der ich die Fixierung auf Essen/Schmerz verkörpert finde, ist der Schüler Christopher Scott Swanson aus Essen, (dessen Website csswanson.com nach Veröffentlichung dieses Blogposts gelöscht wurde, angeblich, um sie zu überarbeiten) der sich selbst als Kristallkind bezeichnet. Nach kurzer Prüfung einer möglichen Zusammenarbeit mit ihm war mir klar, dass er keine speziellen Qualitäten verkörpert, sondern einfach ein unglücklicher hungriger Jugendlicher ist, der sich in seinen esoterischen Wunschvorstellungen verrannnt hat, um endlich die Aufmerksamkeit der Mutter zu bekommen, von der er seit Jahren getrennt lebt. Ersatzweise hat er nun eine Liste von Frauen auf seiner Website verlinkt, die sich im Gegenzug aber mit seinem "Kristallkind"-Label schmücken. Wieder keine Nahrung, wieder bleibt er hungrig. Ich bot ihm also an, in der Reikifreundschaft unter Aufsicht unserer integeren Hauptadministratorin Jutta Kramer mitzuarbeiten, was er eine kleine Weile auch mit wechselndem Engagement getan hat. Ich hatte mich auch entgegen einiger Gegenstimmen aus den Reihen der Mitglieder der Reikifreundschaft für seinen Verbleib im Mitgliederbereich stark gemacht, in der Hoffnung, dass er ein paar Einsichten gewinnen könnte, wieso es hilfreicher wäre, auf Labels wie "Kristallkind" oder "Großmeister" zu verzichten. Sogar ein Video habe ich aus diesem Anlass produziert, über Kristallkinder, Indigokinder und das innere Kind ….

Im Dezember begann Christopher dann, die Reikifreundschaft anzugreifen, was seinen Höhepunkt darin gefunden hat, dass er für die Ärztin Iris Giesenhagen aus Kempten – die ebenfalls keine Aufnahmegebühr bezahlt hatte, weil ich mir damals erhofft hatte, dass sie als damals noch arme Medizinstdentin dem Mitgliederbereich der Reikifreundschaft interessante Impulse in Form intelligenter Beiträge geben könnte – auf deren Wunsch hin und hinter meinem Rücken, Hunderte von Beiträgen gelöscht hatte. Da hierbei auch Beiträge anderer Mitglieder gelöscht worden sind, hat Christopher auf diesem Wege einen erheblichen Sachschaden in Höhe von mehr als Tausend gelöschten Beiträgen im Forum der Reikifreundschaft angerichtet. Da sein Thema Essen und Schmerz über die verlorene Mutter ist, war er für die attraktive Ärztin, die als ehemaliges Model ihre Reize eiskalt einzusetzen weiß, wenn sie etwas erreichen will, ein leichtes Opfer.

Iris Giesenhagen (an sich war hier das Facebookprofil de-de.facebook.com/people/Iris-Giesenhagen/1066038393 von ihr verlinkt, das sie aber am Tag nach der Veröffentlichung dieses Artikels gelöscht hat) steht in diesem Artikel für das Thema Sex/Zorn, das auch mein Thema ist. Sicher hat damals 2005, als ich sie in die Reikifreundschaft aufgenommen hatte, meine Fixierung auf die Suche nach der idealen Sex-Partnerin eine Rolle gespielt, wobei nur ein reales Treffen mit ihr stattgefunden hatte, nach dem kein Bedürfnis mehr nach einem Zusammensein mit ihr vorhanden war. Sie hatte mir damals, bei ihrer kostenfreien Aufnahme in die Reikifreundschaft versprochen, sich nach einiger Zeit der Mitgliedschaft in Form eines Testimonials über ihre Erfahrungen mitzuteilen. Das tat sie dann auch und nutzte zugleich unseren freundschaftlichen Kontakt für zahlreiche umfassende Emailberatungen zu sie belastenden Lebensthemen, die ich ihr ebenfalls gegeben hatte, ohne einen Cent dafür zu berechnen.

Einige Jahre später begann Iris Giesenhagen dann damit, mich zu bedrängen, ihr Testimonial wieder zu löschen, was sie damit begründete, dass ihre Medizinprofessoren sie für durchgeknallt halten würden, wenn herauskäme, was sie so mache. Ich wies sie dann zwar darauf hin, dass sie damit unsere Vereinbarung bräche, was sie aber nicht weiter interessierte. Ich löschte also damals dann ihren Text und ihr Foto von meiner Website. Text und Foto liegen mir aber immer noch vor. Anfang Februar 2011 hatte Iris Giesenhagen dann Christopher Scott Swanson dahingehend manipuliert, ihre Beiträge zu löschen – die entsprechende Facebooknachricht, in der sie die Anstiftung eines Jugendlichen zur Sachbeschädigung offen zugibt, liegt mir ebensoi vor, wie die Email, in der sie ihr Vorgehen in einer Email an meine Lebensgefährtin Angelina Pau Hana Fabian noch einmal erneut zugibt  – wobei ich Christopher dabei auf frischer Tat ertappte, ihm on the fly die Adminrechte entziehen und so noch größeren Schaden von der Reikifreundschaft abwenden konnte  (Reikilehrer sein ist manchmal tatsächlich wie ein Krimi… da könnte ich aus den bisher gut 6 Jahren Reikifreundschaft noch ganz andere Geschichten erzählen, wie marktbegleitende Reikilehrer – fast immer anonym – versucht haben, die Reikifreundschaft zu zerstören) Christopher Swanson stritt übrgens alles ab und versuchte, den von ihm angerichteten Schaden unserem früheren Forenadmin in die Schuhe zu schieben…

Das Thema Sex als Fixierung – was mir im Kontext Iris Giesenhagen aufgefallen ist – sagt übrigens nichts darüber aus, ob jemand besonders viel Sex hat, es sagt etwas darüber aus, auf welcher Ebene die Betäubung gesucht wird… zum Sex gehört u.a.. auch der Status. also z.B, der Glaube, es sei sexy, Arzt zu sein … für diesen Status wird dann entsprechend manipuliert, in dem Fall durch die Kemptener Ärztin Iris Giesenhagen eben sogar einen hungrigen Minderjährigen, der für die Aufmerksamkeit einer Frau alles tun würde… Eine mögliche Erklärung für ihre Verhaltensänderung sehe ich nicht nur in ihrer manischen Angst um ihre Karriere, sondern auch darin, dass ich begonnen habe, mich mit von der Schulmedizin abgelehnten alternativen Heilmethoden zu beschäftigen und diese auch bei mir selbst erfolgreich anzuwenden, wie z.B: die Leberreinigung nach Andreas Moritz, vor der sie mich in missionarischer Manier unaufgefordert und aufdringlich in Skype-Dialogen gewarnt hatte, durch die ich selbst aber meine jahrelangen Migräneanfälle lösen konnte, was sie mehrfach in arroganter Weise per "Ferndiagnose" in Frage stellte … auch meine Beschäftigung mit dem MMS nach Jim Humble passte nicht in ihr Weltbild und wurde von ihr scharf kritisiert, obwohl ich auch damit etliche Erfolge erzielte, über die ich in meinen Blogs noch berichten werde …

Die Person aus dem ehemaligen Team von Administratoren der Reikifreundschaft, in der sich das Thema Geld/Angst manifestiert, ist der Webdesigner Thorsten Gruber. Thorsten Gruber aus Hamminkeln meldete sich im November 2010 bei mir per Email. Er beschrieb sich als aussergwöhnlich interessiert an den Angeboten der Reikifreundschaft, ließ aber zugleich durchblicken, dass er keinerlei Mittel verfügbar habe, um sich die Mitgliedschaft leisten zu können. Er sei aber ein erfahrener Webdesigner, der mir helfen könne, meine Websites auf ein neues Niveau zu bringen. Auch wenn ich seine Website draufsicht.com (deren Inhalte er nach Veröffentlichung dieses Blogposts gelöscht hat) nicht sehr überzeugend fand, er keinerlei Referenzen vorweisen konnte und mir auch seine Vorstellungen von SEO und Internet-Marketing etwas überholt schienen, gab ich ihm eine Chance. Da Thorsten Gruber zudem Interesse an weiteren Angeboten von mir hatte und Mitgliedschaft in der Reikifreundschaft sowie Teilnahme am Aufstiegsintegrationsprozess nicht nur für sich sondern auch für seine Verlobte wünschte, vereinbarten wir ein umfangreiches Paket an Gegenleistungen, die er erbringen wollte.

Keine einzige der vereinbarten Arbeiten wurde vollständig von Thorsten Gruber abgeschlossen (z.B. auch der zu diesem Zeitpunkt  -April 2011 – hier vorleigende Blog nicht. Ich hatte ihn gebeten, den Blog auf Basis des sehr guten professionellen WordPress-Themes Flex-Squeeze zu gestalten, was er mit den Worten ablehnte, er schreibe lieber ein neues Theme … nun, jeder der sich mit WP ein wenig auskennt, kann sehen, dass dieser Blog hier auf der Basis des Standard WP-Themes "2010" gestaltet wurde, dass also keine Rede davon sein kann, dass er ein eigenes Theme geschrieben habe und wir jetzt mit den technischen Macken dieses Themes leben müssen, bis wir wieder jemand gefunden haben, der dann wirklich ein professionell programmiertes Theme für diesen Blog schreiben wird), obwohl er mehrere Monate Zeit hatte. Im weiteren Verlauf sollte sich aber zeigen, was seine tatsächliche Motivation war, die Arbeiten zu verschleppen. Meine Lebensgefährtin Angelina Pau Hana fragte sich neulich abends, was der aufgrund seiner o.g. Löschaktion der Beiträge von Iris Giesenhagen gesperrte Christopher Scott Swanson denn nun inzwischen so macht und staunte nicht schlecht, als sie entdeckte, dass dieser ein eigenes Forum, nämlich die Seelen-Akademie eröffnet hatte, das von Thorsten Gruber eingerichtet und administriert wird, der zudem in seiner Selbstdarstellung angibt, die Absicht zu haben, dass dieses Portal eines der größten Reikiportale im Netz werden solle. (Der Screenshot zu dieser Aussage, die er inzwischen gelöscht hat, liegt uns vor) Um dieses Ziel schneller zu erreichen, warb er hinter unserem Rücken Mitglieder aus der Reikifreundschaft für sein durch widerrechtliche Nutzung von Betriebsgeheimnissen der Reikifreundschaft optimiertes Forum ab, die ihm dieses bei Google offen daliegende Forum schnell mit Beiträgen zu von ihm gewünschtern Keywords füllen sollten …

Im Gegensatz zu diesem Verhalten, auch die intimsten Erlebnisse anderer Menschen aus wirtschaftlichem Kalkül heraus an Google zu verfütterm und somit für jeden Menschen lesbar zu machen, bietet die Reikifreundschaft ihren Mitgliedern seit 2005 einen für Google unlesbaren Mitgliederbereich, in dem also vor dem Zugriff der Öffentlichkeit geschützt Austausch mit mir und anderen Mitgliedern möglich ist. Nach dieser Erkenntnis beendeten wir umgehend und fristlos die Zusammenarbeit mit Thorsten Gruber, informierten die von ihm abgeworbenen Mitglieder über seine Umtriebe und Absichten und boten ihnen an, nach Anerkennung der Nutzungsbedingungen der Reikifreundschaft, jederzeit wieder Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, was alle diese Mitglieder ohne Ausnahme nutzten. Aus Rückmeldungen der Mitglieder erfuhr ich zudem, dass wir nicht die ersten waren, denen Thorsten Gruber versprochen hatte, Webdesign im Austausch für Reikieinweihungen zu liefern, wobei mir schriftliche Aussagen vorliegen, die belegen, dass er auch dort nicht wie besprochen geliefert hat.

Auch Iris Giesenhagen, die zunächst in Ulm Medizin studiert hatte und zuletzt nach Kempten gewechselt war,  tauchte übrigens – unter dem Decknamen "Telaris – die Goldene" – in diesem Forum der Seelen-Akademie von Thorsten Gruber und Christopher Scott Swanson auf., so dass die Menschen, die der Reikifreundschaft – die Online Reikischule in den letzten Monaten vorsätzlich Schaden zugefügt haben, sich in einem Raum vereinen. Nach Veröffentlichung dieses Blogposts hat sie diesen Account in der "Seelen-Akademie" löschen lassen und firmiert dort inzwischen unter dem Benutzernamen Sanela. Übrigens wurde unsere Administratorin,Jutta Kramer, die zuvor von Thorsten Gruber eingeladen worden war und die sich bemüht hatte, ein paar Dinge in diesem Forum klarzustellen dort beleidigt und dann hinausgeworfen, ohne die Nutzungsbedingungen dieses Forums verletzt zu haben. Mein Account dort wurde gelöscht, ohne dass ich überhaupt etwas schreiben hätte können, während Thorsten Gruber z.B. im reikiforum.de damit unter dem Niock "dr4g0nstyle" hausieren geht, wie bösartig er doch verleundet werde und dass er es wiederlegen könne. Geradezu putzig finde ich in dem Zusammenhang, dass er dort behauptet, sich für das "nicht zum Krieg zu gehen" entschieden zu haben... Wenn man seinen ersten Kommentar voller Drohungen unter diesem Blogpost anschaut, sieht die Lage ja wohl eher so aus, als wollte er versuchen zu kämpfen, dann aber bemerkt hat, dass er nichts in der Hand hat und sich nun auf's Selbstmitleid und kleine Sticheleien hintenrum verlegt hat.. Mir ist in dem Zusammenhang einfach wichtig, dass die Möglichkeit der Transparenz besteht und jeder, den das interessiert sehen kann, dass Thorsten Gruber "dr4g0nstyle" ist und bestimmte Gründe hat, sich im Reikiforum.de so zu äußern.

Für mich ist der Lerneffekt auf jeden Fall gegeben: Ich werde niemand mehr gratis in eines meiner Projekte mit hinein nehmen, da sich mir hier nun wiederholt gezeigt hat, dass die betreffenden Menschen die Chance, die ihnen die Reikifreundschaft bietet, nicht annehmen können. Ich bin immer noch traurig darüber, dass meine freundlich gemeinten Angebote von den drei hier im Blogpost erwähnten Personen so rücksichtslos mit Füßen getreten wurden, werde aber meinen Teil daraus lernen und weiter mit den mir zur Verfügung stehenden Werkzeugen des Ho'oponopono und der Selbsterkenntnis reinigen.

Interessant finde ich in dem Zusammenhang noch, dass ein großer Teil der Mitglieder der Seelenakademie Sympathisanten oder Schüler von "Kryon" sind. Zu diesem Thema hatte ich ja bereits im letzten Herbst ein Video aufgenommen und in dem Blogpost Metatron Channeling von Alexander Gottwald über Kryon, Sananda und andere energetische Trojaner veröffentlicht und darauf hingewiesen, dass durch Kryon-Channelings niedere Astralwesen sprechen und wirken, die dann auch in den Seelen der betreffenden Personen bei entsprechender Labilität eine Neigung zu negativen Verhaltensweisen auslösen können, was aus meiner Sicht einmal mehr das Jesus-Wort " An ihren Früchten sollt Ihr sie erkennen" bestätigt.

Um das an der Stelle noch einmal klarzustellen: Es geht mir nicht darum, mich als Heiligen und diese drei hier erwähnten Personen als Schurken darzustellen. Ich habe mich in meiner Fixierung in diesem Leben bereits oft genug rücksichtslos gegenüber Partnerinnen verhalten und erinnere mich gut daran, dies auch in meiner vorhergehenden Inkarnation getan zu haben. Es geht mir hier darum, zu sehen, wie sehr Traumatisierungen im inneren Kind sich als Zerstörung (Schmerz/Essen), Rücksichtslosigkeit (Zorn/Sex) und Lüge (Angst/Geld) manifestieren und wie gesagt auch andere Anbieter vor den Umtrieben dieser drei genannten Personen zu warnen, die leider auch vor Straftaten wie Sachbeschädigung und Betrug nicht zurückschrecken, was ich persönlich sehr bedauerlich finde. Vielleicht findest Du es ja selbst auch interessant, einmal in Dir nachzuspüren, welche der drei Fixierungen Zerstörung-Schmerz-Essen, Rücksichtslosigkeit-Zorn-Sex und Lüge-Angst-Geld in Deinem Leben im Vordergrund steht.

In der Esoterikszene ist es ja schick, irgendwelche Dinge auf kosten anderer zu tun und wenn jemand darauf aufmerksam macht – wie das nun dieserr Blogpost tut – mit dem Finger auf diese Person zu zeigen und zu sagen: "Schau mal, wie unspirituell der ist. Der urteilt ja!"  Tatsache ist, dass wir hier auf der Erde alle in Ur-Teilung leben und der Weg der Einheit, des EinsSeins nach meiner Erfahrung nicht darin liegt, die Augen vor dem zu verschließen, was in meiner Umgebung passiert, sondern diese Dinge zu benennen, damit sie heilen können. In soferm betrachte ich diesen Artikel auch als letzten Versuch, diesen drei Menschen, die ich wie gesagt zum Schutz der Reikifreundschaft und ihrer Mitglieder aus dem Mitgliederbereich der Online Reikischule entfernen musste, einen Hinweis mit auf den Weg zu geben. Für mich selbst ist diese Erfahrung die Warnung, dass jederzeit die unerlösten Themen des inneren Kindes durchbrechen und Schaden anrichten können.Dieser Gang auf Messers Schneide hält mich wach und auf meinem Weg des Mensch-Seins, was bedeutet, gelegentlich hinzufallen und auch wieder aufzustehen.

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald

Share

Kristallkinder, Indigokinder und das innere Kind

In diesem Video spricht Alexander Gottwald, der Gründer der Reikifreundschaft – die Online Reikischule über die aktuellen esoterischen Konzepte der Kristallkinder, Indigokinder und Regenbogenkinder, sowie darüber, welchen Bezug diese Konzepte zu seinem Selbst-Coaching Prozess L+A+S=S los und L+E+B=E! sowie zum inneren Kind haben:

Share