Die ersten 50 Beiträge in den Blogs der Reikifreundschaft sind geschrieben!

Seit ein paar Monaten bietet die Reikifreundschaft ihren Mitgliedern die Möglichkeit an, einen eigenen Blog zu nutzen, in dem sie über sich, ihre Arbeit und was immer sie bewegt schreiben können. Dies ist natürlich eine Herausforderung, sich auf einmal der Öffentlichkeit zu stellen, besonders für jene Mitglieder, die bislang das Licht eineer breiteren Öffentlichkeit eher gescheut hatten, sei es aus persönlicher Bescheidenheit oder einem Gefühl von "es nicht wert sein" heraus.

Von daher freut es mich besonders, heute von einem kleinen Jubiläum berichten zu können: Die Mitglieder der Reikifreundschaft haben inzwischen 50 Beiträge in den Reikifreundschaft Blogs geschrieben. 

Reikifreundschaft Blogs Mareen Lumma

Ein sehr persönlicher Eintrag, der zugleich Einblick in ein tiefes persönliches spirituelles Erleben gibt, ist aus meiner Sicht der Beitrag  Der "körperliche" Tod ist nicht das Ende! ("Sehen" meiner verstorbenen Mutter) von Mareen Lumma aus Dortmund. Hier beschreibt sie sehr offen, wie sie das Sehen ihrer verstorbenen Mutter in den Wochen nach deren Tod erlebt hat.

Reikifreundschaft Blogs Roswitha Rupprecht

Ein weiterer interessanter Beitrag der letzten Wochen ist meiner Meinung nach der Artikel  Auf ein Wort: Seid es Euch wert von Roswitha Rupprecht  von matrix-genesis.de aus Nürnberg, in dem es darum geht,  wie wesentlich es ist, sich ein wenig Zeit für seine spirituelle Entwicklung zu nehmen und wie oft es so scheint, als sei selbst dieses Bisschen Zeit nicht vorhanden, um wenigstens eine Viertelstunde am Tag Zeit für das zu haben, was wirklich wesentlich ist…

Ich hatte bereits an anderer Stelle im Mitgliederbereich mal darauf hingewiesen, wie gut diese Blogs der Reikifreundschaft bei Google angenommen werden. Das zeigt sich anhand von Roswithas Artikel ganz besonders gut, denn sie hatte den zugleich in leicht abgewandelter Form auch in ihrem eigenen WordPress-Blog veröffentlicht. Wenn ich nun die Überschrift ihres Artikels bei Google eingebe, erscheint zuoberst die Version, die bei uns im Blog der Reikifreundschaft veröffentlicht worden ist. ..

Reikifreundschaft Blogs Alfred Honegger

Berührend und wichtig zu gleich scheint mir der Beitrag  Arbeit als Hilfe zur Selbsthilfe von Alfred Honegger aus Cebu/Philippinen. Hier zeigt sich, dass man mit den Einnahmen aus Reiki-Seminaren in einem Dritte-Welt-Land wie den Philippinen mit einem Hilfsprojekt viel bewegen kann, wenn man das möchte. Die Reikifreundschaft hat selbst gerade damit begonnen, ein Projekt in Sucre, Bolivien zu unterstützen, das arbeitenden Kindern hilft, ihren Lebensunterhalt auf kreative Weise zu bestreiten.

Die Blogs der Reikifreundschaft bieten also viel Potential, über eigene Themen, die einem am Herzen liegen zu schreiben und die eigenen geschäftlichen Themen und Projekte mitsamt Links auf die jeweilige Website  zu unterstützen. Von daher bin ich sicher, dass wor bald schon den 100sten Blogpost in den Reikifreundschaft  Blogs feiern werden können.

Alles (IST) Liebe,

Alexamder  Gottwald

Share

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>